Landesbezirkslager in Geldern 2015

Von In Allgemein

Landesbezirkslager in Geldern

Wasserfestspiele und Theater am Niederrhein

Landesbezirkszeltlager 2015 im Bezirk Geldern, natürlich war die Jungschützengruppe der Männ wieder mit dabei. Die Zelte wurden in diesem Jahr auf dem Sportplatz in Pont aufgeschlagen. Am Wochenende vom 07.bis 09. August hatten die Schützen bzw. deren Nachwuchs dort das Sagen. Der Anreisetag Freitag stand ganz im Zeichen von Lageraufbau, Flaggenerstellung, geselligem zusammensitzen am Feuer und sicherlich auch dem ein oder anderen Kaltgetränk. Im Bereich Wetter ging es sehr angenehm und sonnig los, die Lage wurde aber leider im Laufe des Freitagabends von teils starken Schauern getrübt. Ein Glück, dass sicherlich die meisten Teilnehmer von den monsunartigen Regenfällen des Vorjahres abgehärtet waren.

Ab Samstag war zum Glück wieder tolles Wetter. Was gibt es dann schöneres als eine Paddeltour auf der Niers? Mit dem Bus zur nächsten Anlegestelle, in die Boote und mehr oder weniger losgepaddelt. Die drei teilnehmenden Bruderschaften des Stadtbundes hielten sich hierbei an letzteres und ließen sich großteils gemütlich treiben. Eine bis auf einige Wasserschlachten sehr ruhige und beschauliche Tour. Zumindest bis wir (Boot der Seb & Boot der Männ) an eine Brücke kamen. Dort lauerte man uns mit Eimern und Kübeln voll Wasser auf. Solch aggressives Verhalten ließen wir uns natürlich nicht bieten. Zwei Jungschützen und ein Nicht-mehr-ganz Jungschütze stürmten im wahrsten Sinne des Wortes besagte Brücke. Die vorhandenen Behältnisse wurden entsprechend sofort genutzt und über die uns auflauernde Person geleert. Dumm war nur das dadurch unsere Boote, inzwischen unter der Brücke, trotzdem alles abbekommen hatten. Inklusive Dreck und Schlamm der mitgespült wurde. Nächstes Mal ist man schlauer, dann stürmen mehr Leute mit ;).

Weiterer Höhepunkt des Tages, ja des ganzen Zeltlagers, war die pantomimische Darstellung verschiedener Märchen. Jede Gruppe bekam eine Fabel zugewiesen. Der Mittag wurde genutzt um diese einzustudieren und am Abend wurde reihum vorgetragen. Näheres Eingehen auf die verschiedenen Stücke würde den Rahmen dieses Berichts sprengen. Man muss einfach dabei gewesen und es gesehen haben. Der weitere Verlauf des Abend war dem Vorherigen sehr ähnlich, nur mit deutlich besserem Wetter.

Am Sonntag hatten alle Gruppen die Gelegenheit bei einer Rallye die letzten Punkte für die Endwertung zu sammeln. Verschiedenste teils leichte, teils knifflige Aufgaben waren vorbereitet, die es in Pont zu lösen galt. Nach Rückkehr zum Zeltplatz und Abbruch der Zelte stand noch die Siegerehrung aus. Die Männ belegte hierbei einen tollen zweiten Platz und freut sich nach diesem gelungen Abenteuer auf kommende Ereignisse