9. Landesbezirkszeltlager in Wetten

Von In Ausflüge

Am Freitag ist die Männ-Jugend mit einer stattlichen Zahl von 27 Teilnehmern und Betreuern zum 9. Landesbezirkszeltlager, welches dieses Jahr in Wetten stattfindet, aufgebrochen.

Im Konvoi im Regen gestartet, verbesserte sich das Wetter am Freitag nicht mehr. Nach einem Eröffnungsgottendienst mit unserem Präses Andreas Poorten und dem traditionellen Fahnenbemalen stellten heftige Regenfälle die Zelte auf die Probe. Nicht alle Zelte hielten stand, sodass teilweise unter einem richtigen Dach übernachtet werden musste.

Mit Sonnenschein am Samstag und nach Ablaufen der seeartigen Pfützen begann der Tag bereits mit besseren Vorzeichen. Der Haupttagespunkt war das Zusammenbauen von Booten aus verschiedenen Hölzern, Tonnen und Seilen mit denen anschließend auf der Niers bis nach Kevelaer gepaddelt wurde. Obwohl im Mittelfeld gestartet konnte ein „Doppelsieg“ durch fleißiges Paddeln eingefahren werden. Nach dem Grillen am Abend wurde in gemütlicher Runde nochmal an unseren Zelten zusammengesessen.

Am Sonntag wurden dann schon wieder die Zelte abgebaut und der Platz gesäubert. Bevor es mit der Fietz nach Hause ging, wurde die Lagerolympiade mit einem Geocaching Spiel in Wetten, bei dem man versteckte Gegenstände mit Hilfe von GPS-Positionskoordinaten finden muss, abgeschlossen. Bei der anschließenden Siegerehrung, in die auch die Bewertung eines kreativen Vortrags am Samstag Abend mit einfloss, konnte Antonius I den 3. und Antonius II den 5. Platz in der Gesamtwertung belegen.

Wir blicken zurück auf ein gutes und facettenreiches Wochenende bei dem die Gruppe einmal mehr durch guten Zusammenhalt und vortreffliches Teamwork eine Menge Spaß hatte.