Stadtbundkönigsfest am 23. September 2006

Von In Diverses

Am 23. September 2006 war es wieder soweit. Der Stadtbundschießmeister Bernd Aymanns, unser Hauptmann, hatte zum Stadtbundkönigsschießen geladen. Vier Könige und erstmalig auch eine Königin waren der Einladung gefolgt und haben sich beim KK schießen, in der angestrichenen Disziplin, gemessen.

Es sei vorab gesagt, auch diesmal war das Glück unserem König Rudi van Bühren nicht holt. Doch es war wieder ein schönes Fest mit einer guten Beteiligung.

Wie bereits in den letzten Jahren, so schaffte es Bernd Aymanns auch in diesem Jahr, die in der Josef-Schotten-Schützenhalle versammelte Schützenfamilie lange auf die Folter zu spannen. Fünfte wurde die Königin der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft (Seb) Karin Thomas, vierter wurde der König der Hubertusgilde Johannes Haesters und dritter unser König Rudi van Bühren. Doch dann begann der Schießmeister Bernd Aymanns seine Spielchen, er beginnt einen Satz und hört auf bzw. unterbricht sich und bittet den Stadtbundkönig des Vorjahres zu sich kommen, um diesem die Königskette abzunehmen. Die beiden verbliebenen Könige hatten beide 25 Ringe geschossen. Sieger wurde Heinz-Josef Peters, von der St. Petrus-Schützen-Gilde (Peterei) vor Peter Tenhaef von der Bürgerschützen-Gesellschaft, aufgrund des besseren Schussbildes. Da die Peterei im nächsten Jahr festgebender Verein sind, haben Sie jetzt noch eine Kette mehr in ihren Reihen.